Weltumsegelung

Stammtisch

Moderatoren: Masti, Heiko

Weltumsegelung

Neuer Beitragvon Bernd » 25. Oktober 2006, 23:35

Zwei Brandenburger sind mit ihrer S/Y "Magugn" auf Fahrt, um einmal um die ganze Welt zu segeln und wollen frühestens in zwei Jahren zurück sein. Auf ihrer Hompage berichten sie in unregelmäßigen Abständen von ihren Etappen.
Benutzeravatar
Bernd
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 397
Registriert: 11. Februar 2005, 06:42
Wohnort: Berlin/Brandenburg

Neuer Beitragvon HeinrichDerSeefahrer » 7. Juni 2007, 01:11

Nach Lektüre der Homepage:

Na, das ist ja n'Ding.

Oller Kahn, hat Osmose, Motor fast zu Schrott gefahren (Seewasser im Öl(!)), Propeller weggeflogen noch in den Niederlanden, dort beschädigtes Unterwassserschiff notdürftig repariert, Bowdenzug für Motor zweimal gerissen, Skipper wird immer seekrank, Wind-Selbststeuerungsanlage nach 2 Meilen in Spanien an Boje defekt und nur noch selber steuern angesagt...
Erster Seetörn.

Nu ja. Ich wünsche den beiden, dass sie ihre Weltumsegelung auf der nun umbenannten Magugn heil überstehen. Bis zu den Kapverden sind sie ja schon irgendwie vorgedrungen. Und konnten Erfahrungen sammeln.

seglergruß

Joern
Reißt der Flieger ab vom Mast,
segelst' mit zu großer Hast.
Benutzeravatar
HeinrichDerSeefahrer
Havelskipper
Havelskipper
 
Beiträge: 18
Registriert: 22. August 2005, 10:27
Wohnort: KOLBERG

Neuer Beitragvon HeinrichDerSeefahrer » 6. Juli 2007, 22:48

Hatte mich vertan...
Die sitzen immer noch auf LaGomera, wollten von dort Richtung Kanaren im Juni starten.

Gestehe: Das wundert mich nicht, und spricht für die von der Crew bereits bis dorthin gesammelten Erfahrungen.

Momentan bläst ein Azoren-Hoch (seit ca drei Wochen und wahrscheinlich noch für weitere 3-6) mit Bft 6-7 aus NE. Ideale Bedingungen für eine schnelle Passage. Allerdings könnte auch sein, dass der Skipper lieber bei Flaute über den Atlantik und den Pazifik segelt, wegen seiner Seekrankheit.

Weiterhin Glück und gute Circumnavigation wünschend der Hanna.M (heute: Magugn)

Joern
Reißt der Flieger ab vom Mast,
segelst' mit zu großer Hast.
Benutzeravatar
HeinrichDerSeefahrer
Havelskipper
Havelskipper
 
Beiträge: 18
Registriert: 22. August 2005, 10:27
Wohnort: KOLBERG

Re: Weltumsegelung

Neuer Beitragvon karlchen » 4. Februar 2011, 14:11

ein traum, den ich wohl nie realieren werden können...ich spiele zwar schon länger mit dem gedanken, aber mein job lässt sowas nunmal nicht zu...vielleicht in ein paar jahren...
karlchen
Havelskipper
Havelskipper
 
Beiträge: 4
Registriert: 2. Februar 2011, 16:15

Re: Weltumsegelung

Neuer Beitragvon s.Bubi » 5. Februar 2011, 13:39

bei mir ist es genauso, nur anders herum
Job wäre kein Problem, aber ich muss noch 4-5 Jahre auf den Junior aufpassen.
Erst danach kann´s losgehen, wenn ich bis dahin noch krauchen kann.

Du siehst, das Ergebnis ist immer das selbe.
schöner Mist, gelle?
s.Bubi
Havelskipper
Havelskipper
 
Beiträge: 48
Registriert: 11. Februar 2005, 13:43
Wohnort: Gera

Re: Weltumsegelung

Neuer Beitragvon burksteiger » 3. Mai 2011, 14:57

Einmal um die Welt würde ich auch mal. Nur habe ich dafür einfach nicht Zeit, das Übliche: die Arbeit. Ich müsste das in Etappen machen, so zwei pro Jahr für ein paar Wochen. Aber das ist völlig unpraktikabel. Das Boot vor Ort lassen und nach Hause zur Arbeit zu zurückzufliegen? Nein danke, Du umsegele ich doch lieber meine kleine Brandenburger Welt.

:segeln:
burksteiger
Kadett
Kadett
 
Beiträge: 2
Registriert: 3. Mai 2011, 13:36

Re: Weltumsegelung

Neuer Beitragvon babylon » 22. September 2011, 08:33

Wer kann es sich schon erlauben, einfach mal ein paar Monate im Job auszusetzen? Also ich könnte es rein aus dem finanziellen Blickwinkel betrachtet auf keinen Fall. Und wer will schon mit fast 70 Jahren noch die Welt umsegeln? Ich kanns mir nicht vorstellen.
Aber es ist schön wenn man noch Träume haben kann...
babylon
Havelskipper
Havelskipper
 
Beiträge: 3
Registriert: 21. September 2011, 07:53


Zurück zu Fahrtensegler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron